Abhörsichere Handys gegen den Lauschangriff

Abhörsichere Handys
Der große Lauschangriff auf Berlin

Ein Vorteil hat die Enthüllung um den Lauschangriff der NSA auf Merkels Telefon: In den nächsten Wochen werden wir mit Tips zum abhörsicheren Handy überschüttet werden.

Man kann jetzt schon beobachten, wie sich in den Zeitungsregalen das Thema ausbreitet. Der Monatswechsel steht bevor, neue Ausgaben stehen an und dann hat die NSA und CO. verloren. Selbst das PC-Hausfrauenmagazin kann noch erzählen, wie der Tratsch mit Lisbeth nicht im Dorf breitgetreten wird. Man sollte sich aber im klaren sein, auf technischer Ebene wird die Sache nicht billig werden. Bringt man ein solches abhörsicheres Handy noch zum Stardesigner in die Goethestraße nach Frankfurt, gehen mindestens ein halbes Dutzend iPhones drauf. Auch ohne Klunker am Einschaltknopf sind es auch noch 3-4 iPhones die man investieren muß. Und das Ganze sichert man dann mit einer Anti-Thief-App für 2.99 € ab. :-D

Für uns kleine Leut‘ lohnt sich so ein „Regierungshandy“ nicht, zumal sich kaum ein Geheimdienst für uns interessieren dürfte, solange wir das Land nicht verlassen wollen oder am heiligen Freitag im Schlafanzug zum Markt schreiten. Es ist auch recht mühselig jedem in seiner Telefonliste begreiflich zu machen, daß er doch diese und jene App installieren sollte, damit man etwas entspannter telefonieren kann. Und wenn nicht, dann nutzt einem die verschlüsselte VoIP-Verbindung, die vom eigenen Handy ausgeht, auch nichts.

Es gibt keinen Schutz vor Lauscher. Nicht mal der goldene Rat, nur unter vier Augen Geheimnisse auszutauschen, hilft wirklich. Weiß man was hinter der Wolkendecke, hinter der nächsten Ecke zugange ist? Die Drohnengeschichten die so ihre Runden machen, sind so neu nun nicht. Sie sind nur real geworden. Obiger Filmtrailer ist Jahrgang 1983. In gewisser Weise war und ist der einzige Unterhaltungsfaktor des Lauschangriffs an Berlin festzumachen. Thomas Plaßmann hat dies am 24.Oktober in einer Zeichnung vortrefflich auf den Punkt gebracht.

Euch nun eine gute Nacht und eine angenehme Traumreise unterm Sternenzelt.