Adieu BZN

Sommer 1965:
Es ist die Zeit von Bob Dylan’s „Like a Rolling Stone“…

BZN 1971
BZN ist ein Akronym für Band Zonder Naam (deutsch: Band ohne Namen)

Im niederländischen Fischerdorf Volendam plänkeln die Schulfreunde Jan Tuip (17) und Evert Woestenburg (18) mit ihrem Freund Cees Tol (18) in der Tanzschule „Het Spruitje“ (Niederländisch: Rosenkohl) über die Idee, gemeinsam Musik zu machen. Zwei Gitarren sind schon vorhanden. Für den notwendigen Verstärker trennen sich die Eltern von Cees von ihrem Gesparten für ein neues Sofa und kaufen ihm einen Vox AC 30 .

:scratch:

Für ein Instrument für Jan ist allerdings kein Geld mehr da, er nimmt die Musik auf seinem Kassettenrecorder (<== aussterbendes Wort) auf und stampft den Rhythmus schlichtweg mit den Füßen. Nach einigen Wochen beschließt Jan, (der nicht weiß, was er werden will,) Bassgitarre zu lernen, weil er gern mitspielen möchte; Noten lesen kann er aber nicht. Die Eltern der drei Jünglinge haben aber immer noch kein Geld mehr übrig, eine Bassgitarre zu kaufen. In seiner Not fragt Jan bei Arnold Mühren nach. Unter seiner Anleitung und mit Hilfe seines Vaters baut sich Jan seine eigenen Bassgitarre und den Verstärker selber zusammen.

Die drei Jungs können endlich zusammen spielen und pauken das gesamte Repertoire der Shadows ein. Doch fehlt etwas, ein Drummer. Eric fragt seinen Neffen Gerrit Woestenburg (16), der Drums hat, aber keine Gruppe, ob er nicht Lust hat zu spielen. Gerrit willigt ein, die Jungs üben oft in den Gärten ihrer Eltern, nicht sehr zum Wohlgefallen der Nachbarn. Als die vier mal wieder in der Tanzschule „Het Spruitje“ spielen, wird Jan Veermann (17) aufmerksam. Eine Probeauftreten mit Elvis-Presly-Liedern gelingt, und schnell merkt man, daß Spieler und Sänger gut zueinander passen.

Die Erfolge in der Tanzschule und auf Privatfesten in Volendam und Umgebung mehren sich, die Streitereien zwischen den Bandmitgliedern auch. Ein gemeinsamer Freund, Dick de Boer, muss immer wieder den Streit schlichten und wird von den Musikern als „Manager“ eingesetzt, vornehmlich um Streit zu schlichten. Dick wusste damals nicht, was noch auf ihn zukam…

Mit großem finanziellem Risiko, einer auf Abzahlung angeschafften Technik, geben Jan Veermann, Cees Tol, Jan Tuijp und Evert und Gerrit Woestenburg im Mai 1966 ihr erstes offizielles Konzert auf einem Kinderfest im Jungendzentrum Pius X in Volendam. Geplant waren nur wenige Stücke, aber die Zuhörer standen Kopf: die Boygroup musste ihr Repertoire viermal wiederholen und stand 4 Stunden hintereinander auf der Bühne.

:good:

BZN
BZN 1966
Am nächsten Morgen standen die Volendammer Käseblätter voll mit überschwänglichen Artikeln über diese phantastische „Band ohne Namen“ (auf niederländisch: band zonder naam). Alle Versuche, sich einen Namen zu geben, fanden nie Einstimmigkeit bei den Mitgliedern, so nahm man schließlich den Spitznamen „BZN’66“ der Volendammer Jugend an (’66 wurde später gestrichen). BZN wurde am 1. Juli 1966 offiziell gegründet.


41 Jahre später…  Adieu BZN

Rotterdam, 16 Juni 2007: BZN, die erfolgreichste Musikgruppe der Niederlande, nimmt heute Abend im Musik- und Veranstaltungstempel Ahoy in Rotterdam Abschied von ihrem Publikum, und die Niederländer von BZN.

Drei Generationen Niederländer werden ihrem letzten Konzert live im Fernsehen beiwohnen, und jeder wird an „seine“ eigene BZN zurückdenken: in den mehr als 40 Jahren ihres Bestehens gab es mehrere grundverschiedenen Formationen von BZN (15 (Ex-)Mitglieder gibt es insgesamt, obwohl die Band meistens nie stärker als 6 Mitglieder war), und einen häufigen Wechsel des Genres (Instrumental , Beat, Hardrock, Pop, Schlager und der berühmten Palingsound, der wie bei den Cats zwischen den Noten schwebt und der Band ihren eigenständige Sound verleiht).

  • Von der Ursprungsformation ist heute nur noch einer übrig: Jan Tuip.
  • Gerrit Woestenburg verlässt die Band schon 1967 wegen seines Studiums;
  • Jan’s Klassenkamerad Evert Woestenburg macht die Professionalisierung der Band nicht mit und verlässt BZN 1969 ;
  • Jan Veermann ist 1974 nicht mit dem Genrewechsel einig und hört auf;
  • Cees Tol verlässt die Band 1988, weil er nicht mehr auf Tournee gehen will.

Eckpunkte einer Musiklegende: :-)

  • 1965: Es beginnt mit Instrumental
  • 1966: offizielle Gründung, Elvisrock und Beatmusik
  • 1968: erste Schallplatte, erster TV-Auftritt
  • 1969: Professionalisierung
  • 1969: Erste Auslandstournee, England und Schweden
  • 1970: Übergang zum Hardrock
  • 1974: Jan Keizer setzt erneut Genrewechsel durch: Übergang nach Schlager
  • 1976: Erste Sängerin, Release Mon Amour (Direktlink: Play) Internationaler Durchbruch
  • 1981: Erstes Album mit Weihnachtsliedern
  • 1985: Canada Tournee
  • 1986: Gründung BZN’66 Reunion Band ehemaliger Bandmitglieder
  • 1987: Schlaganfall der Sängerin Carola Smit (23)
  • 1988: Krise, BZN will aufhören, der Nicht-Volendammer Dirck van der Horst rettet die Band
  • 1990: Süd-Afrika Tournee
  • 1996: 30 Jahre BZN Jubiläum
  • 1996: BZN entdeckt Jantje Smit
  • 1997: Königliche Orden für BZN
  • 2001: Release „Where The Nightinggales Sings“ für die Opfer des Volendammer Cafeebrands
  • 2006: Edison Music Award 2001
  • 2006: Jan Keizer gibt bekannt, daß sein musikalisches Feuer erlischt, BZN beschliesst, sich nicht mehr zu verjüngen und kündigt ihr Ende an.
  • 2007: Final Tour und Adieu BZN in Ahoy Rotterdam (16.Juni)

1976 nahm BZN eine Sängerin in ihre Band auf. Zunächst Marie Kwakmann, die sich später als Mariebelle mit Mary Roos Platz 13 des Eurovision Songfestival teilte, später Annie Schilder, die Sängerin von Mon Amour. Gepowert vom Piratensender Radio Veronica, stürzt Mon Amour Abba’s tanzende Königin vom Thron der nationalen Charts, zieht in die internationale Hitparaden ein und verschaffte BZN den Durchbruch. Annie blieb bis 1984, heute singt Carola Smit.

Mit 80 goldenen Schallplatten ist BZN die erfolgreichste Band der Niederlande. Aus der Boygroup der 60 Jahre ist eine AltDameHerrenRiege geworden, die den Schmalz für Ohrwürmer liefert.

Heute steht das Medienleben der Niederlande im Zeichen von BZN, wer teilnehmen will, schalte sein Webradio hin und wieder auf Radio 2 oder Radio 3 der Niederlande ein. Das Konzert in Ahoy wird live vom 1. Niederländischen Fernsehen übertragen, und die 13-teilige Reality Soap zur Final Tour ist auf Internet zu sehen: http://www.sterren.nl, BZN TOP 100 im Internet

Und wenn sie dann heute Abend von der Bühne absteigen, hört BZN auf zu bestehen.

Und Amsterdammer radelt Montag wieder mit 20 Volendamer Schülern für eine Woche nach Texel. Ob sie singen können? Immer, sie sind grad im Stimmbruch … :bye:

Adieu BZN
Afscheidsconcert van BZN op 16 juni 2007 in Ahoy Rotterdam
(reloaded 15.09.2014 / Autor: Amsterdammer)

Lust auf ähnliche Artikel?

Frankfurt Trax Die Chill Out-Zone, hier und da heute Lounge genannt, ist nicht die Definition einer Ansammlung gleichgeschalteter Tracks, die unter Zuhilfenahme weiblicher Dessous als ziehendes Kaufargument gilt, sondern das 5-Sterne Cocktail-Repertoire d...
Der Gehörschutz auf dem Smartphone Auf meinem Smartphone ist nicht nur ein Telefon-Wächter, der alles wegschiebt, was keine Genehmigung hat die heiligen Hallen von Vault 13 zu betreten, sondern auch ein Wächter, der darauf achtet, daß die Ohren nicht zu schaden kommen.
Der Walkman als Smartphone Sony hat den tragbaren Kassettenspieler Ende der 1970er unter dem Namen Walkman unters Volk gebracht und von da an gab es die Happy-Hour auch unterwegs - nicht nur im VW-Bus. Und wie das dann so ist, Sony verschlief alle weiteren Trends, ga...