Kabelloser Musikgenuss (Bluetooth)

Sony MBR-10RBT - kabelloser Musikgenuss
Kabelloser Musikgenuss mit Sony (Bild: Sony)

Es gibt Werbung die absichtlich so mies erstellt wird, daß man sie nicht vergißt. Im akustischen Bereich ist das die Botschaft von Seitenbacher (…), mit der sie ihre hochwertigen Öle und anderen Produkte weit über den süddeutschen Raum hinaus anpreisen. Dann gibt es Werbung, die den Konsumenten absichtlich verwirrt und ihn mit vielen Fragezeichen nach dem Spot alleine läßt. JBL ist so ein Fall.

Kabelloser Musikgenuss oder Laß dir von Kabeln nicht den Tag verderben

Die Botschaft ist klar: Mit Bluetooth wäre das nicht passiert

Seit Sony smarten Jungs den Musikgenuß an den Gürtel schnallte, somit der Ghettoblaster an Bedeutung verlor, ist der Kopfhörer fast noch wichtiger als das Wiedergabegerät geworden. Heute ist dies zumindest so. Das ist auch die zweite Botschaft des JBL-Spot.
Doch wo trägt/verstaut Mann unterwegs sein Wiedergabegerät? Am Gürtel oder in der Hose oder Gürteltasche (nebst Pumphose ein äußerliches Kennzeichen einer Beutelratte) hat er es jedenfalls nicht. Jacke und andere Oberteile scheiden aus. Anscheinend hat er alles in der Hand, wie auch sein Portemonnaie oder Kreditkarte. Er hat auch ein Kopfhörermodell mit superlangem Kabel, was ihm in diesem Fall zum Verhängnis wurde. Aber gut, sei es drum, denn das Taxi nahm ihn umsonst mit. Ich komme jetzt zur Kernaussage des Spots und der Frage: Was wäre passiert, hätte unser Schockoboy schon einen kabellosen Kopfhörer von JBL, statt ein kabelgebundenes Modell?

Antwort: Gar nichts. Zumindest nicht sofort.

Der Mann wäre nicht ein Schritt hinter dem Taxi her gerannt. Bis Schocki gemerkt hätte, daß sein Wiedergabegerät noch im Taxi liegt, wäre das Taxi mit samt Player schon unterwegs in Hessen gewesen. Das ist ein Nachteil von kabellosem Musikgenuß und dies ist mir auch schon so ergangen. Ich habe das Handy in der Küche liegen gelassen, war mit Kopfhörer schon am Briefkasten, ein paar Schritte auf der Straße zum Bus unterwegs, als plötzlich die Musik stotterte bis sie gänzlich verstummte. Erste Erkenntnis: Die neue Errungenschaft – kabelloser Musikgenuß von Sony – gibt den Geist auf. Der Griff zum Walkman ging ins Leere. Es hat eine kleine Weile gedauert, bis sich die Fragezeichen lichteten, denn mit jedem Schritt der Wohnung nähernd und der zusätzlichen Sorge um das Handy, kam auch die Musik wieder… bis es dann gedämmert hat. Muß man alles mal erlebt haben. Mit einem kabelgebundenen Kopfhörer wäre das jedenfalls nicht passiert.

Lust auf ähnliche Artikel?

Die Nachhaltigkeit beim Smartphone Nachhaltigkeit in der Smartphone-Industrie? Fehlanzeige. Medial läuft jedes Jahr nach dem gleichen Muster ab. Die Medien stürzen sich auf die neuen Smartphones, geben dem ganzen eine Art "must have"-Stempel ohne die Nachhaltigkeit im Blick ...
Alles bleibt besser. Alles bleibt bestens. How are you? An bald jeder Ecke läßt Vodafone Welt wissen, wie schön es doch mit ihnen sein kann. Jedes Jahr ein neues Smartphone. Jedes Jahr Ärger mit den Apps, die Suche nach dem "Jailbreak": Ich will hier raus.
Geschafft. Sonys Walkman mit Genres Die Genres von Sony hatte ich nun nicht mehr auf dem Schirm. Wie lange habe ich das Xperia T, das James Bond-Einsteigerhandy? Schon lange, Es läuft und läuft und läuft... aber, in Punkto Musik hat Sony seine eigene Philosophie, denn wer bra...